Fülldrahtelektrode K-71 TLF

Rutile Fülldrahtelektrode zum Schweißen unter CO2 oder Ar/CO2 für Verbindungen von Baustahl, niedriglegierten Stahl mit einer Zugfestigkeit von bis zu 590 N/mm² und Feinkornbaustahl mit einer Streckgrenze von bis zu 355 N/mm². Die Fülldrahtelektrode zeichnet sich durch eine leicht entfernbare Schlacke, geringe Spritzer Bildung, geringe Rauchentwicklung und einer feingezeichnete Schweißnaht aus. Darüber hinaus ist die Kerbschlagarbeit bei niedrigen Temperaturen sehr gut.

 

EN ISO 17632-A:2008 T46 2 P C 1 H5
T46 2 P M 1 H10
EN ISO 17632-B:2008 T49 2 T1-1CA-U H5
T49 2 T1-1MA-U H10
AWS A5.20-05 E71T-1C/-1M
AWS A5.36-12 E71T1-C1A0- CS1-H4
E71T1-M21A0- CS1-H8
Das Produkt wurde Ihrer Anfrage hinzugefügt! Weiter zum Anfrageformular

 

  Din (W. Nr.:) EN / ISO
Unlegierte Baustähle St 33 (1.0035) bis St 52-3N (1.0570) S 185 bis S 355J2G3
Fe 310-0 bis Fe 490-2
Kesselstähle HI (1.0345); HII (1.0425); 17Mn4 (1.0481); 19Mn6 (1.0473) P235GH, P265GH, P295GH, P355GH
Rohrstähle St 35.4 (1.0309) bis St 52.4 (1.0581); StE 210.7 (1.0307) bis StE 360.7 (1.0582) DX55D bis P355T2; L210 bis L360NB
Schiffbaustähle A, B, D, E;
AH 32 bis EH 36
 
Feinkornbaustähle StE 285 (1.0486) bis StE 355 (1.0562);
WStE 285 (1.0487) bis WStE 355 (1.0565)
P275N; P355N; P275NH; P355NH

Stahlguss

GS-38 (1.0416) bis GS-52 (1.0551) C18D bis S355JRC

Richtanalyse des Schweißzusatzes in %

  C Mn Si S P
%  0,03 1,35 0,38 ≤ 0,010 ≤ 0,015

 

Physikalische Eigenschaften (Richtwerte)

ReL
N/mm² 
Rm
N/mm²
A5
%
KV (-40°C)
J
520 570 28 65

C1 oder M21 (12 - 16 l/min)

ABS (3YSA H10); BV (3S 3YS H10); DNV (IIIYMS(H10)); GL (3YH10S); LR (3Y10SH5)