Edelstahl Passivierungsmittel Antox 90E

Nach dem fachgerechten Beizen mit Antox Edestahlbeizprodukten bildet sich zusammen mit dem Sauerstoff aus der Luft die Passivschicht wieder aus. Um dieses Ausbilden der Passivschicht zu beschleunigen, wird die Oberfläche mit dem Passivierungsmittel aktiviert. Durch diese Aktivierung wird die Schicht schneller und dicker aufgebaut. Dies empfiehlt sich besonders, wenn Teile schnell nach dem Behandlungsprozess eingesetzt werden müssen, sowie auch als zusätzliche Sicherheit, dass sich die Passivschicht gleichmässig ausbildet.


Die Antox Passivierungsmittel können mit dem Pinsel, im Tauchverfahren oder im Sprühen angewendet werden.

Das Produkt wurde Ihrer Anfrage hinzugefügt! Weiter zum Anfrageformular

Technische Daten Passivierungsmittel Antox 90E

  Pinseln Sprühen Tauchen Einwirkzeit Ergiebigkeit Gebinde
Antox 90E o + + 20 - 30 Minuten  ca. 20 m2/kg   5 / 20 kg
 
+  geeignet
o  befriedigend geeignet
-  nicht geeignet

Polyäthylen, Polyvenylchlorid (PVC), Polypropylen, Polytetrafluorätylen (Teflon).

Arbeitsgeräte für das Passivierungsmittel Antox 90 E
  • Antox Beizpinsel aus säurebeständigem Material zur Mehrfachverwendung.
  • Die Antox Pumpe P1 ist eine druckluftbetriebene Doppelmembranpumpe aus PP und PVDF mit elastischen Membranen aus PTFE (Teflon).
  • Das Antox- Sprühbeizhandgerät ist aus beständigem Kunststoff und unabhängig von einem Druckluft-Anschluss.
Ansatz und Anwendung

Vor Beginn sind unbedingt die Sicherheitsratschläge sowie die zu verwendende Schutzausrüstung zu beachten.
Antox 90 E wird im Volumenverhältnis 1:1 mit vollentsalztem Wasser angewendet. Dabei wird zuerst das Wasser eingefüllt und dann die gleiche Menge Antox 90 E dazugegeben. Die gebeizten und mit Wasser gespülten Edelstahlteile werden mit dem verdünnten Antox 90 E eingepinselt, eingesprüht oder getaucht.
Einwirkzeit beachten
Danach sind die Flächen mit kaltem vollentsalztem Wasser gründlich zu spülen. Spülen bis das ablaufende Spülwasser neutral ist (mit Indikator-Papier überprüfen).

 

Rost- und säurebeständiger Stahl, Edelstahl               20 - 30 Minuten

Die Einwirkzeit ist abhängig von Werkstoffqualität sowie Umgebungs- und Materialtemperatur. Die optimale Anwendungstemperatur von Antox 90 E liegt bei 18 - 22 °C. Arbeiten bei direkter Sonneneinstrahlung muss vermieden werden (vorzeitiges antrocknen).

Mit 1 kg Antox 90 E können ca. 20 m2 Fläche behandelt werden.

Antox 90 E enthält keine Salzsäure und keine Chloride

Antox 90 E enthält Salpetersäure.

Sehr giftig beim Einatmen und Verschlucken. Berührung mit der Haut verursacht Verätzungen.

An einem gut gelüfteten Ort verarbeiten und aufbewahren (Behälter dicht verschliessen). Bei unzureichender Lüftung Atemschutzgerät tragen. Bei der Arbeit geeignete Schutzbrille, Schutzhandschuhe und Schutzkleidung tragen.

Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und den Arzt konsultieren. Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen. Bei Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (unbedingt Sicherheitsdatenblatt, Merkblatt- und/oder Etikette vorzeigen).

Bitte beachten Sie zusätzlich die detaillierten Angaben im DIN-Sicherheitsdatenblatt (SIDA).

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nur zur gewerblichen Nutzung.

Antox 90 E sowie dessen Spülwässer dürfen nicht unbehandelt in die Kanalisation gelangen. Die Abwässer sind sauer und enthalten Legierungsbestandteile des behandelten Materials. Aufbereitung über eine geeignete Neutralisationsanlage oder Entsorgung durch ein zugelassenes Unternehmen. Die örtlichen Abwasser-Vorschriften
sind zu beachten.